Erstmals weniger Menschen im Pflegeheim – 10% mehr bei der Spitex

2016 bezogen nach der aktuellen Spitex Statistik knapp 340’000 Personen Spitex-Leistungen. Dies entspricht gegenüber 2015 einem Anstieg von 10%. Die 1’570 Alters- und Pflegeheime (APH) verzeichneten erstmals einen Rückgang der Anzahl Bewohnerinnen und Bewohner auf rund 149’000 Personen (-0,4%). Für die entsprechende Betreuung waren bei der Spitex sowie in den APH insgesamt 177’184 Personen angestellt.

Eine halbe Million Menschen…
Die Spitex Statistik 2016, sowie die Statistik der sozialmedizinischen Institutionen 2016 des Bundesamts für Statistik sind erschienen. Sie zeigen, dass rund eine halbe Million Menschen sozialmedizinische Betreuung in Anspruch nimmt. Das ist eine Zunahme von 6.6% gegenüber dem Vorjahr.

Gesamtkosten von über 12 Milliarden Franken
Die Spitex-Leistungen kosteten 2016 insgesamt 2,3 Milliarden Franken (+7,3% gegenüber dem Vorjahr).  Die monatlichen Kosten beliefen sich dabei auf durchschnittlich 569 Franken pro Klientin bzw. Klient. Die Gesamtkosten der APH im Vergleich betrugen 9,9 Milliarden Franken (+1,7% gegenüber 2015). Dies entspricht monatlichen Durchschnittskosten von 8’925 Franken pro Bewohnerin oder Bewohner.

Immer mehr selbstständige Pflegefachpersonen in der Spitex
Seit 2011 wuchs die Zahl der erwerbswirtschaftlichen Unternehmen im Spitex-Bereich um über 70%, die Zahl der selbständigen Pflegepersonen um beinahe zwei Drittel.
Die Beschäftigung im Spitex-Bereich erreichte 21’261 Vollzeitäquivalente (VZÄ), womit sie gegenüber 2015 um 5% gestiegen ist. Die gemeinnützigen Unternehmen verzeichneten über 36’000 vertraglich angestellte Personen (das entspricht 17’274 VZÄ), während es bei den privaten Unternehmen 10’694 Angestellte (3’423 VZÄ) waren. Die selbstständigen Pflegefachpersonen (564 VZÄ, +13% gegenüber 2015) übernahmen mit einem Anteil von 2.7% rund 5% sämtlicher 2016 in der Schweiz erbrachten Pflegestunden.

→ Mit Mausklick vergrössern Sie die Grafiken in der Randspalte

→ Medienmitteilung, Tabellen, weitere Grafiken und Karten

Zurück